Weshalb höhere Frequenzen für 5G?

Q & AKategorie: 5G TechnikWeshalb höhere Frequenzen für 5G?
C_Nait fragte vor 2 Monaten

Sehr geehrte Damen und Herren,

5G ist ein Standard, derzeit wird 5G auf bestehenden Frequenzen zwischen 700 MHz und 3.800 MHz eingesetzt. Also ist offenbar keine höhere Frequenz für das Funktionieren von 5G unbedingt technisch notwendig. Die meisten 5G Gegner „fürchten“ sich ja hauptsächlich vor den höheren Frequenzen, die bisher noch nicht im Einsatz waren.
Warum ist es also überhaupt notwendig in Zukunft auf höhere Frequenzbereiche (>25 GHz) zu wechseln? Welche Vorteile bringt es mit sich? Ich kenne nur den Nachteil, dass die Reichweite stark abnimmt. Danke für Ihre Mühen!

1 Antworten
5GInfo Mitarbeiter antwortete vor 2 Monaten

Sehr geehrter Herr C_Nait, 5G ist nicht nur ein Übertragungsprotokoll, das so wie beispielsweise auch LTE auf einer Vielzahl Frequenzen eingesetzt werden kann, sondern auch ein Gesamtkonzept, das viele weiterentwickelte oder neue Teile wie beispielsweise beamforming-fähige Antennen, Softwarefeatures und Konzepte umfaßt. Einige Features von 5G können erst in höheren Frequenzbereichen sinnvoll genutzt werden, etwa wo es um sehr hohe Datenübertraungsraten geht. Dadurch, dass diese höheren Frequenzen „nicht so weit reichen“, lassen sich dann nur kleiner Versorgungsgebiete abdecken – dies hat dann den Vorteil, dass gezielt ein sehr kleiner Bereich, der hohe Anforderungen an die Datenmenge hat, abgedeckt werden kann, was auch im Sinne einer energieeffizienten Nutzung ist.