Was sind die höchstzulässigen Grenzwerte?

Q & AKategorie: PersonenschutzWas sind die höchstzulässigen Grenzwerte?
Michael Ertl fragte vor 4 Monaten

Was sind die höchstzulässigen Grenzwerte von Sendeanlagen bei 5G?

5GInfo Mitarbeiter antwortete vor 4 Monaten

5G ist ein weiteres Mobilfunk-Protokoll und ist eine schnellere und effizientere Weiterentwicklung der Mobilfunkprotokolle GSM, UMTS und LTE. Das 5G-Protokoll kann ebenso wie seine Vorgänger auf verschiedenen Frequenzen eingesetzt werden. In Österreich wird derzeit ein Frequenzbereich zwischen 700 MHz und 3,5 GHz für Mobilfunk genutzt. Die Personenschutzgrenzwerte sind prinzipiell abhängig von der Frequenz und liegen deshalb für den angesprochenen Frequenzbereich zwischen 3,5 und 10 W/m².

Im Bereich des Personenschutzes gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern ist in Österreich die ÖVE-Richtlinie OVE R23-1 „Elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz — Teil 1: Begrenzung der Exposition von Personen der Allgemeinbevölkerung“ im Rechtsrahmen verbindlich anzuwenden. Zweck der OVE R23-1 der „Schutz der Gesundheit von Personen der Allgemeinbevölkerung durch Beschränkung der Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz“ Die Grenzwerte beinhalten darüberhinaus einen Sicherheitsfaktor 50.

Informationen zur österreichweiten 5G Messreihe finden Sie hier: https://fmk.at/mobilfunk-messreihen/